programm jänner 2021


do. 14.01.2021 19:30 Uhr

Nichts zu verschenken

F 2016, Spielfilm

90 min, DF

 

Violinist François ist nicht nur hervorragend in seinem Fach, sondern auch ein Pfennigfuchser, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Geld zu sparen verschafft ihm Glückseligkeit – Geld auszugeben dagegen bringt ihn ins Schwitzen und verursacht Panikattacken.

Als jedoch eines Tages ohne Vorwarnung die 16-jährige Laura vor seiner Tür steht und ihm offenbart, dass sie seine Tochter ist, sieht sich der Pfennigfuchser mit einer Lawine an Kosten und Problemen konfrontiert. Zudem bringt die plötzliche und gänzlich unerwartete Zuneigung einer neuen Kollegin, der Cellistin Valérie, nicht nur François‘ Gefühlswelt, sondern auch sein Sparkonzept durcheinander.

 

Regie: Fred Cavayé

Drehbuch: N.Cuche, L.Turner

Kamera: Laurent Dailland

Mit: Dany Boon, Laurence Arné, Noémie Schmidt, Patrick Ridremont u.a.

Info & Tickets

Kartenpreis:

 € 6,- 

 

Theaterei

T 0664 / 920 3051

E info@theaterei.at

 

 



Info & Tickets

Kartenpreis:

VVK € 18,- / AK € 21,-

 

Theaterei

T 0664 / 920 3051

E info@theaterei.at

 

Vorverkaufsstelle

Infobüro Neulengbach im Gerichtsgebäude (Hauptplatz 2)

15.01.2021 19:30 Uhr

16.01.2021 19:30 uhr

22.01.2021 19:30 Uhr

23.01.2021 19:30 Uhr

Theaterei Ensemble

Schau nicht unters Rosenbeet!

Comedy-Thriller von Norman Robbins!

Starker Nebel herrscht rund um Monument House, einem alten Herrensitz im ehrwürdigen England. Septimus Henk, der Familienpatriarch ist verstorben und alle warten schon begierig auf die Testamentseröffnung. Aber große Mengen an Geld bringen auch viele Probleme mit sich ..... und Leichen!

 

Regie und Bearbeitung: Erich Furrer

Theaterei Ensemble



Info & Tickets

Kartenpreis:

 € 6,- 

 

Theaterei

T 0664 / 920 3051

E info@theaterei.at

do. 28.01.2021 19:30 Uhr

Systemsprenger

D 2019, Spielfilm

120 min, OF

 

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei Mama wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien.

 

Buch & Regie: Nora Fingscheidt

Kamera: Yunus Roy Imer

Mit: Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela Maria Schmeide, Lisa Hagmeister u.a.



SA. 30.01.2020 19:30 Uhr

Die laufmasche

 Eine Komödie von Ronald Rundoll

 

Der Abend vor dem großen Filmfestival. Roter Teppich. Prominenz. Blitzlichtgewitter. Und all die großen Stars, die sich Jahr für Jahr aufs Neue feiern lassen.

Fernab dieses Glanzes beschließen die Schauspiel-Elevin Leolie und ihr Freund Fabian endlich ihrer finanziellen Notlage zu entkommen: Sie planen, den alternden Filmstar Edgar Heldt - einst bekannt als echter Schwerenöter -  in eine Metoo-Falle locken. Leolie setzt sich im Restaurant keck zu dem freundlichen älteren Herren, verwickelt ihn raffiniert in ein Gespräch, lässt sich schließlich mit aufs Zimmer nehmen und…und?…ja - ab da geht so ziemlich alles schief, was bei einem so delikaten Vorhaben schiefgehen kann.

 

„Die Laufmasche“ versucht  auf  humorvolle aber auch kritische Weise eine andere Seite von Metoo zu zeigen. Eine Seite, die vielleicht gar nicht so selten vorkommt und dem Thema großen Schaden zufügt.

 

Ensemble ART VIELFALT

  • Carlo Benz /Edgar
  • Kira Koppandi /Leolie
  • Christopher Korkisch / Fabian
  • Stephan Bruckmeier /Regie 
  • Ronald Rudoll / Autor
  • Gaby Gruber / Assistenz
  • Paul Hertel / Musik 

 

 

Gefördert ddurch die Kulturkommission der Bezirksvertretung Floridsdorf

Info & Tickets

Kartenpreis:

 VVK € 23,- / AK € 26,- 

 

Theaterei

T 0664 / 920 3051

E info@theaterei.at

 

Vorverkaufsstelle

Infobüro Neulengbach im Gerichtsgebäude (Hauptplatz 2)

 



AK Niederösterreich-Mitglieder sowie ÖGB-Mitglieder erhalten gegen Vorlage ihrer AK Service-Karte bzw der ÖGB Mitglieds Karte 5 € Ermäßigung auf eine Eintrittskarte.